Wilder Schnee der toten Nacht

Jeden Abend müht dich die weißhaarige Alte die paar Straßen zur Andachtskirche, um ihr abendliches Gebet vor dem gekreuzigtem Jesu zu sprechen. Und jeden Abend wird der Gang an der Tür des unguten Nachbarn vorbei, der so gemein zu seinen Hunden ist, angstvoller und angstvoller. Bis irgendwann die Last so schwer auf den Schultern der Dame drückt, wie Christus das Kreuz gequält haben muss.

 

Eine bösartige Weihnachtsgeschichte – besinnlich und mit gefletschten Zähnen.

Hier geht's zum Lesen:

© Jonathan Pielmayer